• An Werktagen vor 18:00 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!*
  • Alle grössen zum gleichen Preis*
  • Kostenlose Rückgabe*
  • 150 Tage Probeschlafen*
Swipe to the left

Wann sollte man das Wasserbett entlüften?

Wann sollte man das Wasserbett entlüften?
By Jaap Huisman 2 months ago 497 Views No comments

Ist es nötig das Wasserbett zu entlüften? Ja, auf jeden Fall! In Ihrem Wasserbett entstehen mit der Zeit kleine Luftblasen. Diese entweichen dem Wasser dann an die Oberfläche. Durch diesen entstandenen Raum zwischen Vinyl und Wasseroberfläche hören Sie die dann Wassergeräusche in Form eines plätschern sobald man sich auf der Matratze bewegt. Dies ist nicht nur lästig, sondern verändert auch den Schlafkomfort. Ebenfalls bietet dies Algen und Bakterien bessere Lebensbedingungen. Darum ist es wichtig die Luft in ihrer Wassermatratze zu entfernen. Das nennen wir „Entlüften“. Mit einer speziellen Entlüftungspumpe können Sie die Luft schnell und problemlos aus ihrer Wassermatratze entfernen. In diesem Blog lesen Sie wie oft und auf welche Weise man das macht.

Wie oft entlüften?

Ist ihr Wasserbett erst kürzlich gefüllt worden? Dann haben Sie bereits aus ihrem Wasserkran eine Menge Luft in die Wassermatratze gebracht. Daher müssen Sie zu Beginn das Wasserbett ungefähr einmal pro Woche entlüften. Haben Sie ihr Wasserbett bereits länger als ein halbes Jahr? Dann reicht es im Prinzip aus ihr Wasserbett ungefähr halbjährlich oder nach Bedarf zu entlüften. Haben Sie des Öfteren Probleme mit Luftbildung, so dass Sie mehrmals im Monat entlüften müssen? Nehmen Sie dann Kontakt mit unserem Kundenservice auf. Eventuell haben Sie ein Lek oder Keime, Bakterien oder Pilze in der Matratze.

Wie können Sie ihr Wasserbett entlüften?

Wir geben Ihnen hiermit eine genaue Anleitung für das Entlüften ihres Wasserbettes:

  • Das Entlüften geliegt am besten zu Zweit
  • Entfernen Sie die Bettwäsche und die Oberdecke ihres Wasserbettenbezuges.
  • Ziehen Sie den Füllstutzen mithilfe der Verschlusskappe nach oben und entfernen den inneren Verschlussdeckel.
  • Schrauben Sie die Entlüftungspumpe auf den Einfüllstutzen.
  • Streichen Sie (oder eine zweite Person) nun von einer Ecke heraus die Luft welche sich an der Oberfläche gesammelt hat in Richtung Einfüllstutzen.
  • Nun pumpt man die Luft ab, welche sich im Trichter des Einfüllstutzens sammelt , durch auf und ab bewegen des Kolbens der Pumpe. Beachten Sie hierbei das Sie aufhören zu pumpen bevor Wasser in den Kolben gelangt.
  • Dies wiederholt man mit allen vier Ecken der Wassermatratze so oft, bis keine störenden Geräusche mehr zu hören sind.

Ist Entlüften des Wasserbettes immer ausreichend?

In manchen Fällen sammelt sich beispielsweise Luft zwischen den Vlieslagen. Diese bekommen Sie nicht mithilfe einer Entlüftungspumpe aus der Matratze. In dem Fall empfehlen wir Ihnen die Verwendung von Luftbinder Dieser bindet den vorhandenen Sauerstoff im Wasser.

Auch Algenbildung lässt Luft in der Wassermatratze entstehen. Fügen Sie in dem Fall einen Konditionierer hinzu um dem entgegen zu wirken.