• An Werktagen vor 18:00 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!*
  • Alle grössen zum gleichen Preis*
  • Kostenlose Rückgabe*
  • 150 Tage Probeschlafen*
Swipe to the left

Wasserbett-Heizung ist defekt? So können Sie Ihre Wasserbettheizung selbst auswechseln.

Wasserbett-Heizung ist defekt? So können Sie Ihre Wasserbettheizung selbst auswechseln.
By Jaap Huisman 7 months ago 2471 Views No comments

Ein Heizelement ist ein wesentlicher Bestandteil eines Wasserbettes. Ohne Heizung entzieht eine Wassermatratze dem Körper auch im Sommer zu viel Wärme. Deshalb sollte immer ein Heizelement unter Ihrer Wassermatratze platziert werden.

Das Austauschen Ihrer Wasserbettheizung ist eine schwierige Aufgabe. Ihr Wasserbett muss entleert werden. Erst dann können Sie Ihr neues Heizelement platzieren.

Wann sollte ich meine Wasserbettheizung ersetzen?

Sie können Ihre Wasserbettheizung selbst austauschen. Die Lebensdauer einer Wasserbettheizung beträgt etwa 8 bis 10 Jahre. In der Regel können Sie Ihre Wasserbettheizung zugleich mit dem Kauf einer neuen Wassermatratze ersetzen. Wenn das Heizelement vorher kaputt geht, muss es ersetzt werden.

Schritt für Schritt Anleitung zum Austausch der Wasserbettheizung

Nachfolgend erklären wir Ihnen Schritt-für-Schritt, wie Sie Ihre Wasserbettheizung selbst austauschen können.

Schritt 1: Ihre Wasserbett-Heizung ausschalten

Bevor Sie beginnen, muss die Wasserbettheizung ausgeschaltet werden. Tun Sie dies sofort, sobald Sie einen Defekt wahrnehmen. Sollte kein Defekt vorliegen, muss das Element ausgeschaltet werden, sobald Sie mit den Austauschtätigkeiten beginnen.

Schritt 2: Wassermatratze mit einer Wasserbettpumpe entleeren

Die Wassermatratze liegt auf den Heizelementen. Deshalb müssen Sie Ihr Wasserbett entleeren, bevor Sie es auswechseln können. Verwenden Sie dazu eine spezielle Pumpe. So können Sie Ihre Wassermatratze vakuumieren und die Stabilisierungsschichten optimal schützen, so dass sie nicht beschädigen oder sich verschieben. Schließen Sie nach dem Entleeren sofort die beiden Verschlusskappen an. Dadurch bleibt der Wassersack gut vakuumiert.

Schritt 3: Die Wassermatratze falten und aus dem Wasserbett herausnehmen

Nach Schritt 2 können Sie Ihre Wassermatratze falten. Sie können eine Wassermatratze maximal 3 Mal falten.

Schritt 4: Sicherheitsfolie entfernen

Nahezu alle Wasserbetten verfügen über eine Sicherheitsfolie. Entfernen Sie diese aus Ihrem Wasserbett. Eventuell müssen Sie zuvor die Softside Schaumstoffkanten demontieren. Dies kann von einem Wasserbett zum anderen variieren. Lesen Sie im Zweifelsfall zuerst das Benutzerhandbuch Ihres Bettes.

Schritt 5: Wasserbettheizung entfernen

Sie können das Netzkabel des Thermostats durch die Öffnung des Wasserbettbezuges ziehen. Anschließend können Sie das neue Heizelement auf Ihr Wasserbett legen. Wenn das Thermostat abnehmbar ist, raten wir Ihnen, es zuerst abzukoppeln. Dies erleichtert das Positionieren des neuen Heizelements. Sie können wahlweise auch erst den unteren Bezug waschen. Wenn Ihr Wasserbettbezug verschlissen ist, raten wir Ihnen, diesen durch einen neuen zu ersetzen.

Schritt 6: Wasserbettheizung installieren

Nachdem Sie die alten Elemente entfernt haben, können Sie die neuen Heizelemente installieren. Testen Sie die Geräte nach der Installation, indem Sie den Netzstecker in die Steckdose stecken. Fühlen Sie dann, ob die Heizelemente warm werden. Schalten Sie sie dann wieder aus.

Schritt 7: Sicherheitsfolie platzieren

Gehen Sie in umgekehrter Reihenfolge wie in Schritt 4 vor und montieren Sie die Sicherheitsfolie. Legen Sie den Softside-Schaumstoffrand ein. Achten Sie darauf, dass es keine Unregelmäßigkeiten gibt und falten Sie die Sicherheitsfolie sauber über die Ecken Ihres Wasserbettes. Beachten Sie ggf. die Ihrem Wasserbett beiliegende Anleitung.

Schritt 8: Platzieren der Wassermatratze

Die Installation Ihrer Wassermatratze ist relativ einfach. Achten Sie darauf, dass bei einer Duo-Wassermatratze zuerst die thermische Trennwand eingesetzt wird. Achten Sie beim Einbau einer neuen Wassermatratze darauf, dass sich der Füllstutzen am Fußende befindet.

Schritt 9: Wassermatratze füllen

Beim Füllen einer Wasserbettmatratze kann so einiges schief gehen. Verwenden Sie zum Füllen immer einen sauberen Füllschlauch mit Anschlussset, das nur für Ihr Wasserbett verwendet wird. Hierdurch haben Bakterien und Algen weniger Chancen. Sie können das Wasser auch ein wenig erwärmen, damit Ihr Wasserbett bereits die richtige Temperatur hat. Bei einer Duo-Wassermatratze können Sie den 2-Wege-Wasserverteiler nutzen, so dass Ihr Wasserbett gleichmäßig gefüllt werden kann.

Schritt 10: Wasserbett-Konditionierer hinzufügen

Nach dem Befüllen können Sie eine Flasche Wasserbett Firstfiller 500 ml pro Wassermatratze hinzufügen. Dies ist ein extra starkes Pflegemittel, das eine gute Grundlage für eine gute Wasserqualität ohne geruchsverursachende Bakterien legt. Fügen Sie Ihrer Wassermatratze außerdem eine Flasche Wasserbett-Konditionierer gemäß der Anleitung hinzu. Bei einer Duo-Wassermatratze können Sie die Flasche auf die beiden Wassermatratzen verteilen.

Schritt 11: Wassermatratze mit einer Entlüftungspumpe entlüften

Luft in Ihrer Wassermatratze bedeutet Sauerstoff in Ihrer Wassermatratze. Sauerstoff ist ein Nährboden für Pilze, Bakterien und Algen. Stellen Sie deshalb sicher, dass Ihre Wassermatratze immer entlüftet ist. Dies kann mit einer Air Extractor-Entlüftungspumpe erfolgen. Diese können Sie gegen einen geringen Betrag in unserem Online-Wasserbetten-Shop bestellen.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie Ihre Wassermatratze durch uns ersetzen lassen?

Für Megadeal steht Service sehr hoch auf der Prioritätenliste. Mit dem Kauf von Megadeal-Produkten sichern Sie sich den besten Service und die beste Beratung. Sprechen Sie uns daher gerne an, um sich beraten zu lassen.

Auf Wunsch nehmen wir Ihnen auch die oben genannten Arbeiten ab. Unsere Wasserbetten-Spezialisten helfen Ihnen gerne bei der Installation und Montage Ihrer neuen Wassermatratze.