• An Werktagen vor 14:00 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt!*
  • Alle grössen zum gleichen Preis*
  • Kostenlose Rückgabe*
  • 150 Tage Probeschlafen*
Swipe to the left

Wasserbett Vorteile und Nachteile

Wasserbett Vorteile und Nachteile
By Jaap Huisman 3 years ago 24558 Views No comments

Vorteile eines Wasserbettes:
Vorteil 1: Ein Wasserbett hat eine lange Lebensdauer
Vorteil 2: Ein Wasserbett passt sich Ihrer Körperform an
Vorteil 3: Wählen Sie ein Wasserbett, wenn Sie Rückenprobleme haben
Vorteil 4: Die Wasserbetttemperatur selbst einstellen
Vorteil 5: Ein Wasserbett ist sehr hygienisch

Nachteile eines Wasserbettes:
Nachteil 1: Ein Wasserbett ist schwer
Nachteil 2: Ein Wasserbett kann lecken
Nachteil 3: Nachbewegung bei einer einzelnen Doppelbettmatratze
Nachteil 4: Die Pflege eines Wasserbettes erfordert mehr Zeit
Nachteil 5: Höhere Energierechnung

Ein Wasserbett hat viele Vor- und Nachteile. Ein guter Grund, ein Wasserbett zu kaufen, ist der angenehme Komfort, die antiallergischen Eigenschaften und eine sehr lange Lebensdauer. Einige der Nachteile eines Wasserbettes sind das Gewicht, die Möglichkeit von Leckagen und eine höhere Energierechnung. In diesem Blog erklären wir Ihnen alle Vor- und Nachteile eines Wasserbettes! Auf diese Weise können Sie einfacher entscheiden, ob ein Wasserbett Ihren persönlichen Vorlieben entspricht.

Was ist ein Wasserbett?

Bevor wir alle Vor- und Nachteile eines Wasserbettes behandeln, ist es sinnvoll zu wissen, was ein Wasserbett ist. Ein Wasserbett ist ein Bett, bei dem die Matratze aus einem Kunststoffsack besteht, der mit Wasser gefüllt ist. Beim Kauf eines neuen Wasserbettes können Sie aus verschiedenen Stabilisierungen wählen. Sie können zwischen nicht stabilisiert (0%), stabilisiert (60%, 80% und 100%) und stark stabilisiert (120%) wählen.

Die Wassermatratze liegt in einer wasserdichten Wanne, auch Sicherheitswanne genannt. Die Wassermatratze ist bis zu einer Größe von 160x200 cm immer eine Mono-Wassermatratze. Mit anderen Worten, die Wassermatratze besteht aus einem Wassersack. Eine Duo-Wassermatratze besteht aus zwei Wassersäcken. Die Wassermatratze ist immer von einem Bezug umgeben. Dieser Bezug schützt Ihre Wassermatratze vor Schmutz und hat eine wichtige feuchtigkeitsregulierende Funktion. Außerdem können Sie zwischen einem Hardside- oder Softside-Wasserbett wählen. Ein Hardside-Wasserbett besteht in der Regel aus einem Holzrahmen, der dafür sorgt, dass die Wassermatratze an ihrem Platz bleibt. Heutzutage entscheidet man sich jedoch oft für ein Softside-Wasserbett. Bei einem Softside-Wasserbett ist das Bett von einem Schaumstoffrand umgeben. Dieser Schaumstoffrand dient der Isolierung und macht das Ein- und Aussteigen aus dem Wasserbett bequemer. Das Wasserbett ist auch immer mit einem Heizelement ausgestattet. Dieses Heizelement sorgt für ein angenehmes und warmes Schlafklima.

Vorteile Wasserbett

Nachfolgend werden alle Vorteile eines Wasserbettes erläutert:

Vorteil 1: Ein Wasserbett hat eine lange Lebensdauer

Bei richtigem Gebrauch hat ein Wasserbett eine sehr lange Lebensdauer von fünfzehn bis zwanzig Jahren! Eine normale Matratze verschlechtert sich mit der Zeit. Auf der Matratze können sich Mulden bilden, was Ihren Schlaf beeinträchtigt. Dies ist bei einem Wasserbett nicht der Fall. Ein Wasserbett kehrt immer in seine ursprüngliche Form zurück.

Vorteil 2: Ein Wasserbett passt sich Ihrer Körperform an

Möchten Sie ein Wasserbett kaufen? Dann sind Sie versichert von einer guten Nachtruhe. Ein Wasserbett passt sich Ihrer Körperform perfekt an und es gibt keine Druckstellen. Der Körper wird gleichmäßig und optimal unterstützt. Dadurch können sich Ihre Muskeln und Ihre Wirbelsäule besser entspannen.

Vorteil 3: Wählen Sie ein Wasserbett, wenn Sie Rückenprobleme haben

Ist ein Wasserbett gut oder schlecht für den Rücken? Wie in Vorteil zwei angedeutet, folgt ein Wasserbett Ihrer Körperform, was bedeutet, dass es keine Druckpunkte gibt. Dadurch wird Ihr Rücken gut unterstützt. Ein Wasserbett ist also hervorragend für Menschen mit Rückenproblemen geeignet. Es besteht die Möglichkeit, dass ein Wasserbett Ihre Rückenprobleme reduziert!

Vorteil 4: Die Wasserbetttemperatur selbst einstellen

Wie bereits erwähnt, ist ein Wasserbett mit einem Heizelement ausgestattet. Ein großer Vorteil dabei ist, dass Sie die Temperatur selbst einstellen können. Im Winter können Sie das Wasserbett wunderbar warm machen und im Sommer ist ein Wasserbett schön kühl. Die meisten Wasserbettheizungen haben einen Temperaturbereich von 20 bis 36°C. Bei einem Mono-Wasserbett wird standardmäßig eine Wasserbettheizung mitgeliefert. Wenn Sie das Bett mit einem Partner teilen, ist es damit nicht möglich, die Temperatur individuell einzustellen. Bei einem Duo-Wasserbett können Sie die Temperatur individuell einstellen, da immer zwei Heizelemente enthalten sind. Möchten Sie die beste Wasserbettheizung kaufen? Dann wählen Sie die Carbon Digital IQ.

Vorteil 5: Ein Wasserbett ist sehr hygienisch

Ein weiterer Vorteil eines Wasserbettes ist, dass es sehr hygienisch ist. Im Vergleich zu einem Boxspringbett oder einer normalen Matratze ist es für Bakterien und Hausstaubmilben nicht möglich, sich in einer Wassermatratze anzusiedeln. Das liegt daran, dass ein Wasserbett eine geschlossene Konstruktion hat. Dies ist ein großer Vorteil für Menschen mit Allergien, wie z.B. gegen Hausstaubmilben. Doch wie viel Hausstaubmilben sind in einem normalen Bett zu finden? In einem normalen Bett oder Boxspring befinden sich im Durchschnitt bis zu zehn Millionen Milben. Suchen Sie also nach einer Anti-Allergie- oder Anti-Hausstaubmilben-Matratze? Dann wählen Sie eine Wassermatratze!

Nachteile Wasserbett

Nachfolgend werden alle Nachteile eines Wasserbettes erläutert:

Nachteil 1: Ein Wasserbett ist schwer

Ein Nachteil eines Wasserbettes ist, dass es sehr schwer ist. Es ist nicht möglich, ein Wasserbett zu verschieben, ohne das Wasser ablaufen zu lassen. Das Gewicht eines Wasserbettes wird jedoch durch die Kreuzstücke in den Bettrahmen gut verteilt. Aber was ist das ungefähre Gewicht eines Wasserbettes? Dies ist abhängig von der Größe. So wiegt ein Einzel-Wasserbett 90x200 cm ca. 280 kg, ein Zweifler-Wasserbett 140x200 cm ca. 490 kg, ein Doppel-Wasserbett 180x200 cm ca. 650 kg und ein King-Size-Wasserbett 200x220 cm ca. 770 kg.

Nachteil 2: Ein Wasserbett kann lecken

Mit der Zeit kann sich Ihr Wasserbett verschleißen. Es besteht dann die Möglichkeit, dass ein Wasserbett undicht wird. Dies ist oft nur ein sehr kleines Leck, das leicht zu beheben ist. Sie können dies entweder selbst tun oder es reparieren lassen. Wollen Sie das Wasserbettleck selbst reparieren? Dies ist mit einem Wasserbett-Reparaturset möglich. Mit Hilfe eines Wasserbett-Reparatursets können Sie das Wasserbettleck reparieren und Ihr wunderbares Wasserbett noch viele Jahre genießen!

Nachteil 3: Nachbewegung bei einer einzelnen Doppelbettmatratze

Wenn Sie eine Mono-Wassermatratze wählen, besteht die Möglichkeit, dass Sie die Bewegungen Ihres Partners spüren. Der Wellengang hängt jedoch von der Stabilisierung ab. Eine stark stabilisierte Mono-Wassermatratze weist weniger Wellengang auf als eine nicht stabilisierte Mono-Wassermatratze.

Nachteil 4: Die Pflege eines Wasserbettes erfordert mehr Zeit

Die Pflege eines Wasserbettes erfordert mehr Zeit als die Pflege einer normalen Matratze. Alle sechs Monate sollten Sie dem Wasser Wasserbett-Conditioner zugeben. Dieser Konditionierer verhindert Schimmel, Bakterien und Algen in Ihrem Wasserbett. Außerdem sollte das Vinyl der Wassermatratze regelmäßig mit Vinylreiniger gereinigt werden. Ein Wasserbett-Vinylreiniger hält die Matratze sauber und verhindert ein Austrocknen der Wassermatratze. Sind Sie auf der Suche nach Wasserbett-Pflegeprodukten? Sehen Sie sich unsere Produktpalette an Pflegeprodukten an.

Nachteil 5: Höhere Energierechnung

Ein Nachteil eines Wasserbettes ist, dass das Heizelement Strom verbraucht. Eine oft gestellte Frage ist also: Wie viel Strom kostet ein Wasserbett? Die genaue Strommenge ist abhängig von der Größe des Wasserbettes. Je größer das Wasserbett ist, desto teurer wird die Energierechnung. Außerdem verbrauchen alte Heizelemente mehr Strom als die modernen Heizelemente. Diese verbrauchen deutlich weniger Strom. Um hohe Energierechnungen zu vermeiden, können Sie eine Isoliermatte verwenden. Eine Isoliermatte sorgt dafür, dass die Wärme des Wasserbettes nicht verloren geht.

Wasserbett oder Boxspringbett kaufen?

Alle Vor- und Nachteile eines Wasserbettes wurden nun besprochen. Müssen sie nun also ein Wasserbett oder ein Boxspringbett kaufen? Das hängt von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Entscheiden Sie selbst, was für Sie wichtig ist.

Viele Menschen entscheiden sich für ein Boxspringbett, weil ihnen das Design besser gefällt. Aber wussten Sie, dass Megadeal Wasserbetten auch ein Boxspring Wasserbett anbietet? Ein Boxspring-Wasserbett hat die Vorteile eines Wasserbettes und die Optik eines Boxspringbettes!